Rückblick 2017 – Ausblick 2018

Schwupp, schon wieder ist ein Jahr wie im Flug vergangen. Zeit mal wieder einen Blick hinter die Kulissen von miss-webdesign.at zu werfen.

Heute verrate ich dir, was 2017 gut gelaufen ist, was für mich überhaupt nicht gepasst hat und welche Ideen ich 2018 umsetzen möchte.

Begleite mich auf meinem Jahresrückblick 2017. Ich erzähle dir, was gut gelaufen ist, was ich gelernt habe und was für 2018 geplant ist. | miss-webdesign.at

Das habe ich 2017 gelernt

„Weniger ist mehr“ ist für mich eindeutig die wesentlichste Erkenntnis aus dem vergangenen Jahr.

Konkret habe ich meine Blog Frequenz halbiert und veröffentliche neue Artikel nun im 2 Wochen Rhythmus. Seitdem bin ich deutlich entspannter, habe mehr Zeit für eigene Projekte und begeistere trotzdem laufend neue Leser für meine Themen.

Vielen Dank an dieser Stelle an Blog Coach Janneke von blogyourthing.com, die mich bei dieser Entscheidung unterstützt hat.

Darauf bin ich besonders stolz

2017 habe ich mein eBookOnline durchstarten mit WordPress“ veröffentlicht und erfolgreich gelauncht.

Zugeschnitten auf WordPress Anfängerinnen, die Respekt vor der ganzen Technik haben, habe ich einen leicht verständlichen Fahrplan aus erprobten Anleitungen zusammengestellt, der alle Themen abgedeckt, die für den Start mit WordPress wichtig sind.

Diese Angebote wird es weiterhin geben

Meine Leistungspakete „Webdesign“ und „WordPress Beratung & Support“ laufen gut und machen in der Zusammenarbeit mit meinen Kundinnen richtig viel Spaß.

Ganz klar, dass es diese beiden Angebote weiterhin geben wird.

Im Rahmen meines „Webdesign“-Angebots erarbeite ich, gemeinsam mit meinen Kundinnen, ein klares Konzept für ihren Internetauftritt und übernehme die Umsetzung.

Im Bereich „WordPress Beratung & Support“ stehe ich dir als kompetente Ansprechpartnerin zur Seite und unterstütze dich tatkräftig bei kleineren Arbeiten an deiner Website oder falls mal irgendwo der Schuh drückt.

Neue Formen der Zusammenarbeit

Ich suche mir gerne jedes Jahr eine neue Herausforderung und ein neues Thema, das ich umsetzten möchte.

2018 möchte ich erstmals Workshops in Wien anbieten, wo ich ganz persönlich und direkt vor Ort mit einer kleinen Gruppe an Teilnehmerinnen an ihren Websites und Blogs arbeite.

Was meinst du, wäre so ein Workshop für dich interessant?

Diese Punkte werde ich 2018 weglassen

Bereits Mitte des Jahres habe ich die „WordPress Betreuung“ aus meinem Angebot genommen. Diese kurzfristigen Arbeiten auf Zuruf à la „Stellst du mir das schnell mal auf meine Website?“ sind also bereits Geschichte.

Außerdem habe ich mich von Twitter getrennt und bespiele diesen Channel nicht mehr aktiv. Dieses soziale Netzwerk passt weder zu mir, noch zu meiner Zielgruppe und bringt auch kaum Leser auf meine Website. Diese Zeit kann ich zukünftig besser nutzen.

Habe ich 2017 meine Ziele erreicht?

Eines meiner großen Ziele für 2017 war meine Reichweite zu erhöhen und die Aufrufe meiner Website zu verdoppeln.

Dieses Ziel habe ein eindeutig erreicht und die Zugriffe auf meine Website sogar mehr als verzehnfacht! Dranbleiben lohnt sich also. 🙂

Entwicklung der Zugriffszahlen auf meine Website seit Jänner 2016 | miss-webdesign.at
Entwicklung der Zugriffszahlen von Jänner 2016 – November 2017

Wie ich das geschafft habe, verrate ich die in diesen beiden Artikeln:

Auch meine anderen beiden Ziele, die Veröffentlichung meines ersten eBooks und die Erweiterung meines Angebots um „WordPress Beratung & Support“ habe ich erfolgreich umgesetzt.

Meine Ziele für 2018

Die Arbeit an meinem eBook hat mir im vergangenen Jahr viel Freude bereitet und auch das Feedback meiner Leserinnen war ganz zauberhaft. Deswegen steht ein eBook auch 2018 auf meinem Plan.

Ein weiteres Ziel für das kommende Jahr ist erstmals einen „offline“ Workshop in Wien anzubieten und darauf freue ich mich schon ganz besonders.

Und natürlich möchte ich auch wieder neue, spannende Projekte mit meinen Kundinnen umsetzen und noch mehr Frauen ermutigen, online sichtbar zu werden.


Wie ist dein Jahr gelaufen? Welche Pläne hast du für 2018?

Hinterlass mir einen Kommentar und verlinke gerne deinen eigenen Jahresrückblick.

8 Kommentare

  1. Hallo liebe Daniela,
    ich bin auch gerade über Pinterest hergekommen 🙂 Dein Beitrag hat mich sofort angesprochen, weil ich solche reflektierten Jahresrück- und ausblicke total gerne lese.

    Glückwunsch zu deinen Erfolgen! Die sind verdient.
    Ein ebook steht bei mir auch schon eine Weile auf der To-Do-Liste. Allerdings schiebe ich noch zu gerne andere Dinge vor, sodass erst 1/3 fertig ist. Inzwischen habe ich mir aber ein festes Erscheinungsdatum gesetzt – ich hoffe, das spornt besser an.
    Arbeitest du eigentlich mit Jahreszielen oder setzt du dir zwischendurch immer mal wieder neue?

    Workshops finde ich immer eine klasse Sache, weil man den Menschen hinter dem Blog und andere Gleichgesinnte kennenlernt. Für mich ist Wien leider keine wirkliche Option (München), aber ich wünsche dir, dass die Resonanz groß wird und du in Zukunft Workshops anbieten kannst!

    Liebe Grüße,
    Chrissi

    1. Hallo Chrissi,
      Ich lese Jahresrückblicke auch total gerne und finde es sehr hilfreich, um alles nochmal Revue passieren zu lassen.

      Das Schreiben meines eBooks hat schlussendlich auch länger gedauert als geplant, ich kann dich also gut verstehen. 😉

      Grundsätzlich plane ich zumindest grob, was ich im kommenden Jahr umsetzten möchte. Dabei lasse ich mir aber immer ein wenig Spielraum, um flexibel reagieren zu können, falls mal etwas dazwischen kommt. Auch neue, kurzfristige Ziele finden so ihren Platz, wenn es für mich passt.

      Schade, dass du „soweit“ weg wohnst, ich hätte mich gefreut dich mal persönlich kennenzulernen 🙂

      Ganz liebe Grüße,
      Daniela

  2. Hi Daniela!
    Na das hört sich doch alles wunderbar an!
    Meine Pläne für’s nächste Jahr sind noch mal ein kompletter Re-Launch meiner Website, die ich mit Hilfe Deines Blogs selbst erstellt habe.
    Nach ca 1 Jahr habe ich nun eine bessere Vorstellung davon, wie meine Website ausschauen soll, welche Funktionen mir mein WP Template bieten soll, und und und… Und eventuell starte ich auch einen kleinen Blog – aber da muss ich mir wirklich noch meine zeitlichen Ressourcen ansehen.
    Dir alles Gute für Deine weiteren Projekte!
    LG, Kathi

    1. Hallo Kathi,
      Ich freu mich riesig, dass ich dich mit meinen Anleitungen dabei unterstützen konnte, deine eigene Website umzusetzen.

      Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Relaunch und hoffe, dass es sich zeitlich ausgeht mit deinem Blog, wenn du Freude am Schreiben hast.

      Liebe Grüße,
      Daniela

  3. Liebe Daniela,
    Glückwunsch zu deinen Erfogen!!

    Das Jahr 2017 war ein gutes für mich: ich habe – mit Initialhilfe eines in Wien lebenden iranischen Fotografen (Flüchtling) den Einstieg in WordPress geschafft und mich mittlerweile emanzipiert. Das Ergebnis ist igor-wien.at. Leider gab es damals noch nicht dein e-Book. Einiges wäre leichter gewesen..

    Dir, liebe Daniela, verdanke ich die Anleitung zur Sicherung der Website sowie den Umstieg auf https. Mittlerweile habe ich auch eine „owncloud“ auf dieser Website – damit die Lieferanten von Fotos sich selbst und mir das Leben einfacher machen.
    Ich lese immer wieder gerne deine Blogs weil ich immer wieder etwas lerne und Anregungen bekomme. Vielen Dank!

    Darüber hinaus habe ich zum Üben noch einige Websites geschaffen – URLs sind unten..

    Meine Pläne für 2018 sind: Entrümpeln der Website igor-wien.at und Performance steigern; etwas tiefer in HTML, CSS und PHP einsteigen; Lösungen/Plugins finden, um Teile einer Website Passwort geschützt zu halten; für Freunde/Freundinnen kleine Websites gestalten …

    Vielleicht treffen wir uns persönlich bei einem Workshop 2018? Dir, deinen Freundinnen und Klientinnen alles Gute!

    Robert

    1. Hallo Robert,
      Vielen Dank! Ich freu mich, dass auch du so ein positives Jahr hinter dir hast und ich mit meinen Anleitungen am Blog einen kleinen Beitrag leisten durfte. 🙂

      Auf ein persönliches Treffen, bei einem meiner Workshops würde ich mich sehr freuen. Bis dahin alles Gute!

      Liebe Grüße,
      Daniela

  4. Hallo Daniela,

    Ich mag deine Beiträge, sie gefallen mir (Inhalt, Aufbereitung, Schreibstil, … Länge, einfach alles)!
    Dein Rückblick ist ein Traum! Ich gratuliere Dir sehr herzlich!
    Wenn ich auf das Jahr 2017 zurückblicke, bin ich auch sehr zufrieden. Wir sind erst im Mai mit unserer Facebook Seite online gegangen und im August sind wir von Joomla auf WordPress umgestiegen. Wir haben schon einige Besucher und positive Rückmeldungen unserer Gäste.
    Für 2018 stehen viele Änderungen bedingt durch das DSGVO auf unserer Liste. Da werde ich den umstieg auf https machen (deinen Beitrag kenn ich bereits!) aber auch andere Punkte sind sicher noch notwendig aber auch noch zu klären. Wir wollen natürlich nur die notwendigen Daten unserer Feriengäste verarbeiten und speichern.
    Weiters wird SEO, Check unserer Homepage durch jemand externen und unser kleiner Blog ein Thema bleiben!
    Über Infos zu deinen Workshopplänen würde ich mich sehr freuen, vielleicht lernennwir uns persönlich kennen, würde mich sehr freuen!
    Alles Gute und ich bin auf die nächsten Beiträge gespannt!
    Pia

    1. Hallo Pia,
      Vielen Dank, für deinen netten Kommentar.

      Ich freue mich, dass auch du so zufrieden auf das Jahr 2017 zurückblickst und schon konkrete Pläne für 2018 hast. Mein Online Business fit für die DSGVO zu machen, steht natürlich auch auf meiner To-Do-Liste, ein spannendes Thema.

      Vielleicht sehen wir uns ja wirklich bei einem meiner geplanten Workshops, das würde auch mich sehr freuen. 🙂

      Liebe Grüße und frohe Feiertage,
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert