5 inspirierende Plattformen für lizenzfreie Fotos, die du kennen solltest

Kannst du dich noch erinnern, worüber du dir bei der Erstellung deiner Website oder deines Blogs am meisten Gedanken gemacht hast?

Ich denke immer sofort an Design, Aufbau, Farbkonzepte und Schriftarten. Dabei wird leider oft auf ein wichtiges Element vergessen: qualitativ hochwertiges Bildmaterial.

Ganz egal, ob du online selbstgemachte Himbeermarmelade verkaufst oder leidenschaftlich bloggst, du brauchst gute Fotos und damit meine ich wirklich gute, am besten professionelle Fotos.

Dafür kannst du natürlich selbst zur Kamera greifen. Viele Blogger schießen ihre traumhaften Fotos selbst und ich beneide sie wirklich um diese Gabe. Ich habe dafür leider kein Händchen und bin deshalb auf Alternativen angewiesen.

Zum Glück gibt es einige Plattformen, die professionelle Bilder kostenlos und zur freien Nutzung anbieten.

5 inspirierende Plattformen für lizenzfreie Fotos, die du kennen solltest | miss-webdesign.at

Was bedeutet lizenzfreie Nutzung?

Die Fotos der genannten Seiten stehen unter der Creative Commons Lizenz CC0. Der Urheber verzichtet damit auf sämtliche Rechte. Du darfst diese Bilder privat, als auch kommerziell nutzen und sogar bearbeiten, ohne den Fotografen um Erlaubnis zu fragen.

Trotzdem solltest du einen Blick auf die aktuellen Lizenzbedingungen der jeweiligen Seiten werfen, bevor du die Bilder verwendest. Sicher ist sicher.

Pixabay

Pixabay ist immer meine erste Anlaufstelle, auf der Suche nach neuem Bildmaterial. Ganz besonders schätze ich die große Auswahl an Fotos zu den unterschiedlichsten Themen und die tolle Suchfunktion dieser Plattform.

Übrigens spricht die Suche dieser Plattform deutsch. Auch ganz praktisch, falls du mal etwas Ausgefallenes suchst.

Alle Bilder auf Pixabay sind unter der Creative Commons Lizenz CC0 veröffentlicht und dürfen dementsprechend beliebig verwendet werden. Ganz genau kannst du diesen Punkt in den FAQs nachlesen.

lizenzfreie Fotos: Pixabay | miss-webdesign.at
Beispielbilder: Pixabay

Kaboompics

Helle und feminine, lizenzfreie Fotos bietet Karolina auf KaboomPics an. Ihre Zielgruppe sind in erster Linie Blogger, Freelancer und Social Media Ninjas, aber natürlich darf jeder ihre Bilder gratis nutzen und täglich kommen neue Fotos hinzu.

Die Auswahl reicht von „Abstract“ über „Food“ bis „Landscapes“ und auch, wenn die Anzahl der Bilder im Vergleich zu anderen Plattformen noch überschaubar ist, solltest du definitiv einen Blick darauf werfen.

Was genau du mit Karolinas Fotos machen darfst und was nicht, kannst du in ihren Nutzungsbedingungen nachlesen. Aber in jedem Fall freut sich Karolina, wenn du ihre Seite weiterempfiehlst.

lizenzfreie Fotos: KaboomPics | miss-webdesign.at
Beispielbilder: KaboomPics

Gratisography

Definitiv anders, irgendwie schräg, aber oft mit viel Liebe zum Detail präsentieren sich die Bilder von Ryan McGuire, die er auf seiner Plattform Gratisography zur Verfügung stellt. Dabei steht der Spaßfaktor eindeutig im Vordergrund.

Auch diese Bilder darfst du grundsätzlich kostenfrei unter der Creatice Commons Linzenz CC0 für deine Projekte verwenden. Ein paar Einschränkungen gibt es aber trotzdem, die in den Nutzungsbedingungen beschrieben werden.

Wenn du Gefallen an Gratisography gefunden hast, kannst du Ryan per Paypal übrigens auf einen Kaffee einladen. Den Link dazu findest du auf seiner Website oben rechts. 🙂

lizenzfreie Fotos: Gratisography | miss-webdesign.at
Beispielbilder: Gratisography

Unsplash

Mit Sicherheit ist Unsplash eine der bekanntesten Plattformen für lizenzfreie Fotos. Alle 10 Tage werden 10 neue Bilder von verschiedenen Fotografen veröffentlicht. Du kannst dir diese Auswahl sogar ganz bequem per Email zusenden lassen.

Unsplash bietet eine große Auswahl an Fotos aus den Bereichen Natur und Städte, aber auch erfrischende Detailaufnahmen.

Der Vollständigkeit halber auch hier der Link auf die Lizenzbedingungen, falls sich die Lizenz in Zukunft vielleicht einmal ändert.

lizenzfreie Fotos: Unsplash | miss-webdesign.at
Beispielbilder: Unsplash

Picjumbo

Viktor Hanacek ist der Designer und Fotograf hinter dieser Plattform. Er hat Picjumbo 2013 gegründet, nachdem keine etablierte Stockphoto-Website seine Bilder mangels Qualität aufnehmen wollte. Nun ja, der Rest ist Geschichte und die millionenfachen Downloads seiner Bilder sprechen für sich. 🙂

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Verwendung von Viktors Bildern und, wie du Picjumbo unterstützen kannst, steht in den FAQs.

lizenzfreie Fotos: Picjumbo | miss-webdesign.at
Beispielbilder: Picjumbo

Noch mehr Plattformen für lizenzfreie Fotos

War bis jetzt noch nichts passendes für dich dabei? Dann wirst du vielleicht auf einer dieser Websites fündig:

Ich denke für heute reicht es und du bist locker die nächsten 3 Wochen beschäftigt, wenn du alle Anbieter durchstöbern möchtest. 🙂

Richtig toll wäre es allerdings, wenn du mir in einem Kommentar verrätst, woher du die Fotos für deine Website oder deinen Blog nimmst!

Lies weiter:

Bilder auf Websites - Häufige Fehler und schnelle Lösungen | www.miss-webdesign.at
Social Media stresst dich? Es geht auch anders! Erfolgreich Selbstständig ohne Social Media | miss-webdesign.at

8 Kommentare

  1. Hallo Daniela,

    seitdem ich es kenne, reicht mir Pixabay. Wenn ich dort nichts finde, verändere ich lieber meine Begehrlichkeiten (sprich das Suchraster) als das ich woanders hingehe 😉

    Quali ist super und die Auswahl riesig.

    Eher Angst habe ich davor, das Pixabay zu bekannt wird. Jetzt schon sieht man manche Motive öfter mal. Das wäre nicht so, wenn man sich mehr an weniger bekannten Diensten gütlich tun würde.

    Am schlimmsten aber: Irgendwann kommen die Scharlatane und Anwälte, die was für sich rausholen wollen. Oder Pixabay wird von Fotolia gekauft und will fortan für die guten Sachen Kohle sehen … Hoffentlich passiert das nicht.

    Mein Kommentar ist Teil einer Challenge #ConterestCommentsChallenge

    1. Lieber Sven,

      Vielen Dank, für die tolle Idee deiner #ConterestCommentsChallenge. Daran werde ich mir definitv ein Beispiel nehmen und darauf achten, öfter einen Kommentar auf einem anderen Blog zu schreiben.

      Interessant, dass du dich lieber für ein anderes Motiv entscheidest, als eine andere Plattform als Pixabay zu nutzen. Andererseits ist die Auswahl dort wirklich riesig. Hoffentlich bleibt die Auswahl noch lange in dieser Form bestehen.

      Liebe Grüße
      Daniela

  2. Hallo Daniela,

    da hast du aber eine tolle Sammlung zusammen gestellt. Da kann ich die nächsten Tage mal stöbern gehen, auch wenn ich grundsätzlich zurückhaltender geworden bin mit Bildern. Ich befasse mich aktuell auch wieder etwas mehr mit Fotografie und will meine Sammlung eigener Werke ausbauen. Ich nutze aber auch Bilder mal von pixabay. Ein weiteres Projekt mit schönen Schnappschüssen ist skuawk.com.

    Einen schönen Feiertag noch und einen lieben Gruß
    Hans

    1. Hallo Hans,

      Bist du schon durch oder stöberst du noch? 🙂

      Ich finde es super, dass du selbst fotografierst und das auch ausbauen möchtest. Danke für den Link-Tipp, da sind schon auf den ersten Blick ein paar vielversprechende Fotos dabei.

      Herzliche Grüße
      Daniela

  3. Hallo Daniela,

    vielen Dank für die vielen Links – da bin ich jetzt wirklich gut beschäftigt. Ich nutze für meine Blogbilder in erster Linie pixabay, werde aber leider nicht bei allen Themen fündig. Insofern kommen mir die von dir genannten anderen Seiten gerade recht!

    Deinen Blog habe ich übrigens dank #ConterestCommentsChallenge entdeckt 🙂

    Liebe Grüße Birgit

    1. Liebe Birgit,

      Herzlich Willkommen 🙂 Ich freu mich, dass du durch die tolle Aktion von Sven auf meinen Blog gefunden hast.

      Pixabay ist ja wirklich der Klassiker unter den freien Fotoanbietern und meiner Meinung das auch zu Recht. Ich freu mich sehr, dass du ein paar neue Quellen für dich entdeckt hast und wünsch dir viel Spaß beim Stöbern.

      Liebe Grüße
      Daniela

  4. Super hilfreich, vielen lieben Dank!!!
    Bei mir scheitert das Bloggen meist daran, dass ich einfach keine passenden Bilder hab – aber so ist das bald ein Problem der Vergangenheit. <3
    Und auch für Svens Idee möcht ich mich bedanken, alle Kommentare auf meinem Blog sind leider dem Relaunch zum Opfer gefallen – werd ich in nächster Zeit drauf achten.

    1. Hallo Sunny,
      Danke für dein Feedback, da habe ich ja das richtige Thema für dich getroffen und das freut mich sehr. 🙂
      Svens Idee habe ich mir selbst auch zu Herzen genommen und kommentiere jetzt deutlich öfter.

      Liebe Grüße
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert