Rückblick 2015 & Ausblick 2016

2015 war ein ereignisreiches Jahr für mich. Ich habe viele Ziele erreicht, auf die ich stolz bin. Diese persönlichen Erfolge möchte ich festhalten und ins nächste Jahr mitnehmen, für Phasen in denen es vielleicht mal nicht so gut läuft.

In diesem Beitrag erzähle ich dir von meinem ersten Jahr als „Miss-Webdesign“ und meinen Plänen für 2016.

Wenn du im kommenden Jahr keine Posts mehr verpassen möchtest, kannst du mir ab sofort auch auf Bloglovin folgen.

Rückblick 2015 - mein erstes Jahr als Miss Webdesign | www.miss-webdesign.at

Was lief 2015 gut und was wird es weiterhin geben?

Ein wichtiger Meilenstein war mein Studienabschluss im Jänner. Ein Ziel, auf das ich neben Job und Familie ein bisschen länger hingearbeitet habe… Damit ist ein spannender, aber auch anstrengender Lebensabschnitt zu Ende gegangen.

Ich bin neugierig und lerne gerne

Meine neu gewonnene Zeit habe ich mit Lernen verbracht. Du schmunzelst jetzt sicher, aber es stimmt. Ich habe es sehr genossen, mein Wissen in den Themen Suchmaschinenoptimierung, Online Marketing, Usability, Content Strategie und Branding zu vertiefen.

Mein Bestand an Fachliteratur ist seitdem explosionsartig gewachsen und ich habe viele interessante Blogs und Webseiten für mich entdeckt. Auch 2016 möchte ich neugierig bleiben und Neues lernen.

www.miss-webdesign.at ist gestartet

Ich habe natürlich nicht nur gelesen, sondern bin auch meiner Leidenschaft gefolgt. Ich habe mein Online Business gestartet und meine eigene Website gelaunched.

Dabei konnte ich selbst den gesamten Prozess durchlaufen, auf dem ich auch meine Kundinnen begleite. Die Basis ist damit gelegt.

Im kommenden Jahr möchte ich diesen Ablauf verfeinern und die einzelnen Schritte exakter auf die Bedürfnisse meiner Kundinnen abstimmen.

Mein Blog ist online

Der Start der eigenen Website und überhaupt die ersten Schritte im Internet werfen viele Fragen auf. Darauf möchte ich auf meinem Blog weiterhin Antworten geben und meine Erfahrungen teilen.

Neue Posts habe ich wie bisher jeden Mittwoch geplant, möchte mir aber offenhalten, ob diese Frequenz wirklich für mich passt.

Meine Leserinnen und Leser, also dich, möchte ich 2016 noch mehr in meinen Blog einbinden. Dazu denke ich über eine neue Kategorie unter dem Motto „Stell deine Frage“ nach. So kann ich noch gezielter auf aktuelle Fragestellungen eingehen und echten Mehrwert schaffen.

Welche neuen Formen der Zusammenarbeit werden deine Kunden 2016 mit dir haben?

2015 bin ich mit 2 Angeboten gestartet und habe damit meine Basis geschaffen:

Webdesign mit WordPress: Für Kundinnen, die den Schritt ins Internet wagen und dort mit ihrer eigenen Website erfolgreich sein wollen.

Professionelle Website Betreuung: Damit halte ich meinen Kundinnen den Rücken frei und übernehme technische und inhaltliche Updates ihrer Webseiten. Dieses Angebot gilt exklusiv für meine Webdesign-Kund:innen.

Ab 2016 biete ich „Website Coaching“ an

Damit möchte ich Kundinnen ansprechen und unterstützen, die bereits eine Website haben und sich unabhängiges Feedback wünschen.

Dazu gehören eine umfangreiche Analyse der Website und/oder des Blogs, die Ausarbeitung konkreter Verbesserungsvorschläge und natürlich ein Coaching Gespräch.

Website Coaching wird mein Angebot abrunden und einen Bereich abdecken, der mir selbst bisher gefehlt hat. Die Analyse bestehender Webseiten finde ich sehr spannend und oft kann mit kleinen Verbesserungen viel erreicht werden.

Wie soll sich dein Business entwickeln?

Ein großes Ziel für 2016 ist sichtbarer werden. Dazu möchte ich mich regional stärker vernetzen und aktiv auf andere Webdesigner, Bloggerinnen und Blogger zugehen. Ganz besonders freue ich mich in diesem Zusammenhang auf das Wordcamp Europe, das im Juni in Wien stattfindet.

Ein weiteres Ziel ist mehr Struktur in meine bestehenden Abläufe zu bringen. Ich möchte die Prozesse hinter meinen Angeboten detailliert dokumentieren und herausfinden, welche Schritte automatisiert werden können.

An meinen Blog möchte ich nächstes Jahr strategischer herangehen. Konkret möchte ich die Blogartikel jeweils für ein Quartal planen und jeweils für das kommende Monat vorschreiben. Dabei möchte ich flexibel genug bleiben, um auf kurzfristige Themen einzugehen und an Blogparaden teilzunehmen.

Wem möchtest du danken? Wofür bist du dankbar?

Natürlich meiner Familie, die mich bei meinem Herzensprojekt unterstützt und versteht, wie viel Spaß ich daran habe.

Meinen wunderbaren Kundinnen, deren Freude über ihre neuen Webseiten immer wieder inspirierend ist. Außerdem bin ich dankbar für die Möglichkeit durch meine Kundinnen in neue Bereiche wie Fotografie und Kunst einzutauchen und mich dadurch weiterzuentwickeln.

Und auch den Menschen, die ich seit dem Start meiner Website und meines Blogs kennenlernen durfte möchte ich Danke sagen. Darunter sind viele interessante Bloggerinnen und Blogger, die in spannenden Artikeln ihr Wissen teilen.

Was wünschst du deinen Kunden, Lesern und Zuhörern?

Neben Gesundheit und Zufriedenheit wünsche ich meinen Kundinnen und dir liebe Leserin, lieber Leser den Mut Dinge anzupacken, für die du brennst.


Mit diesem Post möchte ich mich von 2015 verabschieden. Ich mach eine kleine Blog Pause und starte ab 11. Jänner 2016 wieder voll durch. Guten Rutsch!

Und jetzt bin ich neugierig 🙂 Wie war dein Jahr 2015? Worauf bist du stolz? Was sind deine Pläne für 2016? Wie möchtest du dein Business weiterentwickeln oder stehst du vielleicht noch in den Startlöchern?

Ich freue mich auf deine Antworten als Kommentar oder einen Link auf deinen eigenen Blogpost zum Thema.


Lies weiter:

Begleite mich auf meinem Jahresrückblick 2017. Ich erzähle dir, was gut gelaufen ist, was ich gelernt habe und was für 2018 geplant ist. | miss-webdesign.at
Begleite mich auf meinem Jahresrückblick 2016. Ich erzähle dir, was gut gelaufen ist, was ich gelernt habe und was für 2017 geplant ist. | miss-webdesign.at

2 Kommentare

  1. Hallo Daniela,

    das liest sich nach einem guten Start in 2015. Für 2016 wünsche ich dir viel Erfolg und gutes Schaffen! 🙂

    Herzliche Grüße
    Marit

    (PS: Die hellgraue Schrift hier im Kommentarfeld ist kaum zu lesen – das nur als kleiner Hinweis; Ach ja, und das mit dem Captcha funktioniert auch nicht so recht, hab schon mehrere Versuche. Will nicht meckern, nur Feedback geben)

  2. Hallo Marit,

    Vielen Dank für deinen Kommentar und deine aufmerksamen Hinweise zu Schriftfarbe und Captcha, das werd ich gleich ausbessern.

    Liebe Grüße
    Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert